Gartenarbeit – wie man vieles leichter macht

Die Arbeit im Garten kann müheselig sein. Wie ich mir vieles erleichtert habe, können Sie hier sehen…

Hochbeet anlegen – Tipps und Tricks

Ein Hochbeet aufbauen ist gar nicht einmal so schwer, worauf es ankommt, habe ich schon einmal hier beschrieben. Wenn das Hochbeet nun aber steht, muß es auch befüllt werden. Einfach Erde reinschippen ist nicht so gut.

Hochbeet mit mehreren Schichten anlegen

Ein Hochbeet hat ja mehrere Funktionen zu erfüllen:

  • es soll die Wärme der Sonne möglichst lange speichern
  • es soll vor Ungeziefer schützen
  • es soll vor Unkraut schützen
  • es soll leicht zu bedienen sein
  • es soll schön aussehen

Nun gut, ich gebe zu: Alle diese Punkte kann ein Hochbeet nicht zu 100 Prozent erfüllen, denn Unkrautsamen zum Beispiel wird aus der Luft eingebracht,

Hochbeet befüllen

Das sind die verschiedenen Schichtren

Hochbeet erneuern – wie oft?

Wenn Sie alles richtig gemacht haben bei Aufbau und Befüllen Ihres Hochbeetes, werden Sie viele Jahre Ihre Freude haben. Alles wird prima wachsen und gedeihen, und Sie haben nicht viel Arbeit damit. Außerdem können Sie alles bequem im Stehen erledigen und brauchen sich nicht zu Bücken.

Doch irgendwann kommt der Zeitpunkt, da ist das Innere ausgelaugt und muß erneuert werden. Und jetzt kommt der Vorteil, wenn Sie Ihr Hochbeet leicht zerlegen können:

  • Hochbeete aus Kunststoff sind am einfachsten zu zerlegen und wieder neu aufzubauen
  • Hochbeete aus Gabionen: Hmm. Da werden Sie viel Arbeit haben, den alten Inhalt heraus zu schipppen.
  • Hochbeete aus Metall: Fast so aufwändig wie die aus Gabionen. Obwohl man manche Metall – Hochbeete auch zerlegen kann.
  • Hochbeet aus Holz: Hier lohnt sich der Neuaufbau meistens nicht. Das Holz ist im Laufe der Jahre doch ziemlich verwittert und morsch geworden. Ich rede jetzt von handelsüblichen Holz – Hochbeeten. Wenn Sie Ihr Hochbeet aus Holz mit dicken 26er Brettern aufgebaut haben (so wie ich das jahrelang gemacht habe), können Sie diese natürlich wieder verwenden. Wenn auch mit gewissen Einschränkungen.

Hochbeet wieder aufbauen

Der Wiederaufbau gleicht dem Neuanlegen eines Hochbeetes. Wenn Sie ein modernes Hochbeet aus Kunststoff haben, werden sie es ziemlich leicht zerlegen können. Der alte Inhalt wird dann entsorgt, am besten immer lagenweise dem Komposthaufen untergejubelt , dann wird der Stellplatz geebnet und das Hochbeet wieder neu aufgestellt. Das geht genau so wie bei einem neuem Hochbeet.

Wenn Sie mit dieser Arbeit fertig sind, haben Sie wieder ein  einsatzbereites Hochbeet für die nächsten Jahre.